Kategorie-Archiv: Eisenbahnfeste

Eisenbahnfest am 28. Mai 2017

Einen Hochsommertag hatten wir beim diesjährigen Eisenbahnfest erwischt. An diesem Tag mussten wir nicht, wie in den Vorjahren, sorgenvoll zum Himmel schauen und hoffen, dass man vom Regen verschont bleibt.

Schon am frühen Vormittag trafen die ersten Gastlokführer mit ihren Zuggarnituren ein, um auf der umgestalteten Strecke die ersten Probefahrten zu machen. Mit insgesamt sechs Gastlokführern aus Bayern, Sachsen, Thüringen und Brandenburg war es ein neuer Rekord. Verstärkt wurden diese noch durch die erst neunjährige Lisa Traute aus Ilmenau, die mit der Loks ihres Vaters diesen oft ablöste und viele Runden meisterhaft fuhr. Auch unsere Parkeisenbahner gleisten ihre mit Elektromotoren und Echtdampf angetriebenen Loks und die des Vereins auf.

Pünktlich zur Mittagszeit drehten die ersten Züge mit ihren meist kindlichen Fahrgästen die ersten Runden auf dem Rundkurs von 530 Meter Länge. Immer mehr Besucher strömten bis zum späten Nachmittag herbei und drängten sich um die Bahnen, die bis in den späten Nachmittag unermüdlich ihre Runden drehten.

Vor allem Jürgen Ebert aus Schönheide und Frank Lindner aus Hohenstein-Ernstthal mit ihren starken Loks und zahlreichen Wagen konnten jeweils zahlreiche Fahrgäste mit auf die Tour nehmen. Im Bahnhofsbereich herrschte immer wieder starker Andrang bis alle Fahrgäste aufsteigen konnten. Unermüdlich drehten die Mini-Züge mit ihren Fahrgästen bis zum Abend ihre Runden.

Unser Vorstand  bedankte sich bei den Gastlokführern mit einer Urkunde. Auf dem Froschgrüner Teich begeisterten die Mitglieder des Stammtisches für Schiffs-, Dampf- und Flugmodelle mit ihren ferngesteuerten Schiffsmodellen die Zuschauer.

Mit diesem Fest sorgten wir, die Gastlokführer und die Plauener Freunde für ein rundum gelungenes Fest in schöner Parklandschaft. Auf der Auffahrt zum im Bau befindlichen Lagerraum standen die unterschiedlichsten Lokomotiven und Wagen des Vereins zur Schau.

Vorsitzender Stephan Kneip dankte den Mitgliedern und zahlreichen Helfern für ihren unermüdlichen und bei der Hitze auch anstrengenden Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung sowie bei der Bewirtung dieses Festes.

Auf YouTube ist folgendes Video von Alter Klapper Knochen über unser Fest:

Wir bedanken uns beim Produzenten recht herzlich dafür, dass er uns dieses Video zur Verfügung stellt.

Hier noch einige Fotoimpressionen:

                                             

 

 

Eisenbahnfest 2016

Das Eisenbahnfest 2016 fand am 29. Mai 2016 statt.

Die Wetterprognosen für das Fest waren mehr als schlecht. Es drohte Gewitter, Starkregen, Sturm. Trotzdem gingen wir das Fest an.

Am Sonntag war es am Morgen neblig. Dann kam leicht die Sonne durch. Die restlichen Auf­bauarbeiten wurden erledigt. Mittags war zweimal ganz kurzer leichter Niederschlag, dann klarte es immer mehr auf und die Sonne kam durch. Den ganzen Nachmit­tag über war es trocken und warm. An fremden Lokführern waren Hartmut Börner, Jürgen Ebert, Jürgen Frank und Frank Lind­ner mit ihren Dampfloks gekom­men. Die Gastlokführer und die „vereinseigenen“ Lokführer waren unermüdlich im Einsatz. Zu­sammen mit Zimmermann und Uhl waren 6 Dampfloks im Einsatz! Außerdem die großen Loks des Vereins.

Der Stammtisch Schiffs-, Dampf- und Flugmodelle aus Plauen stellte Schiffsmodelle aus und fuhr mit ihnen auf dem Froschgrüner Teich.

In der Nacht war dann Gewitter mit Regen. Regen war dann auch am Montag danach mehrmals, aber das störte uns nicht mehr.

 

Eisenbahnfest 2015

In diesem Jahr fand unser traditionelles Eisenbahnfest am 03. Mai 2015 im Froschgrüner Park in Naila statt.

Mehrere „Lokführer“ hatten mit ihren Lokomotiven und Wagen wieder ihre Teilnahme zugesagt.

Leider konnten wegen widriger Umstände mindestens drei unserer „Stamm-Gast-Lokführer“ nicht nach Naila kommen, aber trotzdem war eine stattliche Anzahl von Lokomotiven und Wagen auf unserer Strecke um den Froschgrüner Teich unterwegs. Hartmut Börner aus Münchberg, ein treuer Gast, kam wieder mit seiner Dampflok, die aber im Laufe des Nachmittags nicht mehr genügend Leistung brachte und deshalb aufgeben musste. Jürgen Ebert aus Schönheide hatte sogar seinen Wasserkran aufgebaut, um Wasser für seine Dampflok nachfassen zu können. Die weiteste Anreise hatte Jürgen Frank aus Berlin hinter sich. Daneben waren unsere Mitglieder Andreas Uhl aus Bad Brambach, Wilfried Zerb aus Naila und Rolf Zimmermann aus Bad Lobenstein mit ihren Lokomotiven und Wagen unterwegs. Die Loks des Vereins waren ebenfalls mit im Einsatz und wurden von weiteren Mitgliedern gefahren.

Eine Gruppe von Modellbauern aus Plauen war mit ihren ferngesteuerten Modellschiffen angereist, die mit ihren Fahrten auf dem Teich die Besucher begeisterten.

Leider spielte das Wetter nicht mit. Es war kühl und teilweise war leichter Nieselregen. Das machte aber vor allem den jungen Fahrgästen, aber auch den nicht mehr ganz so jungen Besuchern nicht viel aus, denn die Bahnen waren bis an den Abend ständig belagert. Glücklicherweise hat der Verein seit dem vergangenen Jahr zwei Zelte, die Schutz boten. Die Lokführer hatten teilweise kaum Zeit, um sich mit Essen und Trinken zu stärken. So nahm unser Andreas Uhl sogar während der Fahrt seinen Kaffee zu sich.

Dank des engagierten Einsatzes nahezu aller Mitglieder konnte das Eisenbahnfest organisatorisch reibungslos abgewickelt werden.

Hier einige Impressionen vom Fest:

 

 

 

Wir bedanken uns bei allen unseren kleinen und großen Besuchern.

Unser besonderer Dank gilt allen Aktiven, die uns bei unserem Fest mit ihren Fahrzeugen und ihrer Aktivität unterstützt haben.

Eisenbahnfest 2014

Im Jahr 2014 fand unser Eisenbahnfest am 25. Mai 2014 im Froschgrüner Park in Naila statt – Die Marlesreuther Blaskapelle sorgte für den musikalischen Dampf

Auch im Jahr 2014 folgten wieder zahlreiche „Lokführer“ mit ihren Lokomotiven und Wagen unserer Einladung. Darunter auch wieder mehrere Lokomotiven mit Echt-Dampf-Betrieb!

Das Fest war von herrlichem Sonnenschein begünstigt. Die Marlesreuther Blaskapelle, die schon längere Zeit nicht mehr an die Öffentlichkeit getreten war, sorgte mit ihren flotten Weisen für den entsprechenden musikalischen Dampf. Und … die Gäste, darunter viele Kinder kamen und ließen sich vom Eisenbahnfeeling und der Musik begeistern. Auch Bürgermeister Frank Stumpf und Nadine Hofmann, die Geschäftsführerin der Ferienregion Selbitztal, genossen das Fest. Die beiden Zelte des Vereins mussten diesmal nicht vor Regen schützen, sondern für Schatten sorgen.

Der rege Besuch übertraf unsere Erwartungen und Mitglieder und Gastlokführer hatten alle Hände voll zu tun.

Unser Dank gilt allen Gästen, vor allem den auswärtigen Lokführern und der Blaskapelle Marlesreuth. Wenn auch nicht alles klappte – wir haben dazu gelernt und bitten die Pannen zu entschuldigen. Für das Jahr 2015 haben wir daraus unsere Konsequenzen gezogen.

Hier können Sie sich einen kleinen Eindruck dieser Veranstaltung machen:

Eisenbahnfest 2013

Im Jahr 2013 fand unser traditionelles Eisenbahnfest am 9. Juni 2013 im Froschgrüner Park in Naila statt.

Wir hatten dazu wieder zahlreiche „Lokführer“ mit ihren Lokomotiven und Wagen eingeladen.

Leider war es wegen des Hochwassers nicht allen angemeldeten Lokführern möglich, bei unserem Fest dabei zu sein. Allerdings kam auch ein bisher uns unbekannter Lokführer mit seiner Lok und seinem Wagen vorbei und fragte „Darf ich mitfahren?“ Selbstverständlich waren wir über seine Teilnahme froh.

Leider ging gleich zu Beginn des Festes ein starker Regen nieder, der aber glücklicherweise in einen leichteren Regen überging und dann ganz aufhörte. Während sich die Besucher unter das schützende Dach des Zeltes zurückzogen, drehte der eine oder andere Lokführer im leichten Regen trotzdem seine Runden. Teilweise „beschirmt“.

Glücklicherweise ließ dann der Regen nach und es kamen noch viele Besucher zu unserem Fest.

Dafür möchten wir uns sehr herzlich bedanken.

Unser ganz besonderer Dank gilt jedoch den auswärtigen Lokführern, die dazu beitrugen, dass auf der Rundstrecke um den Froschgrüner Teich wieder echtes Eisenbahnfeeling herrschte.

Hier einige bildliche Impressionen unseres Festes:

Eisenbahnfest 2012

Am 13. Mai 2012 feierten wir 20 Jahre Parkeisenbahn Froschgrün zusammen mit unserem Eisenbahnfest

Studio Franken des Bayerischen Fernsehens und TV-Oberfranken brachten vorher Berichte in ihren Programmen. Radio Euroherz sendete in seinen Veranstaltungshinweisen ein Interview mit unserem Schriftführer und Kassier Hans-Jürgen Frank.

Letzte Testfahrten

Bei den letzten Testfahrten drei Tage vor dem Fest waren die Teams vom Studio Franken des Bayerischen Fernsehens und von TV-Oberfranken dabei und berichteten darüber. Fahrgäste waren die Kinder des Kindergartens Froschgrün.

Hier einige Bilder dieses Tages:

Kurt Bänsch überprüft die Kinderloks

Die Dampflok von Wilfried Zerb und BR


Ein Teil der Kinderloks


TV-Oberfranken filmt den fahrenden Zug


Die Kindergartenkinder warten auf den Zug!


Markus Feulner vom BR zur Aufnahme bereit


Kurt Bänsch mit Kindergartenleiterin und Kindern


Wilfried Zerb hat seinen Wagen voll geladen


Patrick Rüsing von TVO filmt das Innere der BR 218 von Wilfried Zerb


… und nochmals Markus Feulner vom BR

Zu einem Jubiläum gehört auch ein offizieller Teil

1. Vorsitzender Wilfried Zerb konnte beim offiziellen Teil den Schirmherrn Bürgermeister Frank Stumpf, Naila, Altbürgermeister Robert Strobel – eine der Väter der Parkeisenbahn -, Naila, stellvertretenden Landrat Alexander Eberl sowie die Bürgermeister Klaus Adelt, Selbitz und später Dieter Gemeinhardt, Issigau, von den Mitgliedsgemeinden der Touristikgemeinschaft Selbitztal begrüßen. Außerdem galt sein Gruß Alexander Döhla als Vertreter des Besitzers der angrenzenden Wohnanlage.

Schriftführer und Kassier Hans-Jürgen Frank sprach über die Entstehung und Entwicklung der Parkeisenbahn Froschgrün, die am 03.10.1992 offiziell eingeweiht wurde.

Hier ebenfalls einige Bilder:


Bürgermeister Frank Stumpf, Altbürgermeister Robert Strobel, stellvertr. Landrat Alexander Eberl, Bürgermeister Klaus Adelt (Selbitz) von rechts

Hans-Jürgen Frank bei seiner Festrede, links daneben 1. Vorsitzender Wilfried Zerb

Vor, während und nach dem offiziellen Teil herrschte reger Fahrbetrieb


Als Gästelokführer waren im Einsatz: Hartmut Börner (Münchberg), Thomas Kaulfuß-Weißheit (Sehmatal-Neudorf), Frank Lindner (Hohenstein-Ernstthal), Peter Stölzle (Nürtingen) – dessen Lok leider wegen eines Defekts nur ganz kurz fahren konnte – , Böris Tränkner (Parthenstein) sowie Uwe Warkus mit seinen Söhnen (Petersaurach). Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank des Vereins!

Außer den Kinderlokomotiven waren die Vereinslok, sowie aus den Reihen der Mitglieder die Lok von Andreas Uhl und die Loks von Wilfried Zerb im Einsatz.

Die Koordination des Fahrbetriebs hatte 2. Vorsitzender Rolf Zimmermann.

Eisenbahnfest am 22.05.2011

Bei unseren Eisenbahnfesten herrschte immer Hochbetrieb auf der Gleisanlage. Nicht zuletzt dank der aus Bayern, Sachsen und Thüringen angereisten Lokführer mit ihren kleinen Wunderwerken waren die Feste für Jung und Alt ein Erlebnis!

Hier nun einige Schnappschüsse davon

Eisenbahnfest 2012

Vor zwanzig Jahren drehte die Parkeisenbahn Froschgrün ihre ersten Runden im Froschgrüner Park in Naila. Drei Idealisten hatten die damals eingleisige Strecke mit Unterstützung der Stadt Naila geschaffen.

Am 03. Oktober 1992 fand die offizielle Einweihung statt, zu der Parkeisenbahner, zum Großteil mit ihren Dampfloks, nicht nur aus Deutschland sondern auch aus Holland kamen.

Seit dem Jahr 1993 finden an den Sonntagen von Ende Mai bis Anfang Oktober regelmäßige Fahrtage statt. Eine der Attraktionen hierbei sind unsere Kinder-Loks, die von den Kindern ab etwa drei Jahren selbst gefahren werden können. Zwischenzeitlich wurde die 5-Zoll-Anlage auf rund 530 m erweitert und ist teilweise zweigleisig befahrbar. Bei unseren jährlichen Ei­senbahnfesten fanden sich immer „Lokführer“ aus Bayern, Thüringen und Sachsen ein.

20 Jahre Parkeisenbahn Froschgrün

– das feiern wir bei unserem Eisenbahnfest (Andampfen) –

am Sonntag, 13. Mai 2012, ab 13.00 Uhr.

Wir würden uns freuen, wenn zahlreiche Parkeisenbahner diesen Termin einplanen und auch mit ihrer Lokomotive und ihren Wagen daran teilnehmen könnten, um diesem Jubiläum den entsprechenden Rahmen zu geben.

Impressionen unserer Eisenbahnfeste der beiden letz­ten Jahre im Bahnhofsbereich. Auf dem Bild unten ist eine unserer Kinder-Loks, die alle einen Namen tragen, zu sehen.